Hilfen zur Erziehung

Familien/Jugendlichen werden von uns als Experten wahrgenommen, an deren Zielen wir gemeinsam mit ihnen innerhalb eines klaren Rahmens, und auf der Basis einer systemisch und lösungsfokussiert geprägten Haltung und Ausbildung arbeiten. Unsere (Betreuungs-)Konzepte beschreiben deshalb viel mehr eine Haltung, als eine Ansammlung von Methoden und Interventionen.

Aus unserer Sicht sind sie die kundigsten Personen im Hilfeprozess und die wichtigsten Ressourcen im Rahmen einer gemeinsamen Gestaltung einer tragfähigen Lösung. Denn nur die Familienmitglieder wissen was sie nicht mehr wollen und was sie sich stattdessen erhoffen. Vor allem können sie am besten einschätzen was und wie viel sie investieren können um ihre jeweiligen Ziele zu erreichen.

Kinder und Jugendliche sind ähnlich aber niemals gleich und keine Familie ist oder handelt wie die andere. Aus diesem Grund benötigt es aus unserer Sicht vor allen Dingen haltungsgeschulte und methodensichere Fachkräfte, die alle anderen (System-)Experten beim Entwickeln ihrer individuellen Lösung unterstützen.